Skip to main content

Cake DeFi im Test – Unsere Erfahrungen mit Liquidity Mining, Staking und Co.

Jetzt bei Cake DeFi anmelden und 50€ gratis erhalten!

Registriere dich jetzt bei Cake DeFi, zahle Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum im Wert von mind. 50€ ein und erhalte 50€ obendrauf!

Gutscheincode: Code: 317957

Cake DeFi im Test – Unsere Erfahrungen mit Liquidity Mining, Staking und Co.

Unsere Erfahrungen mit Cake DeFi

Cake DeFi bietet seinen Nutzern eine Vielzahl verschiedener Finanzprodukte, mit denen es möglich ist, durch den Einsatz von Kryptowährungen Belohnungen zu erhalten und somit einen passiven Cashflow zu generieren.

In unserem Cake DeFi Test & Erfahrungsbericht zeigen wir dir alle Funktionen, welche die Plattform derzeit zu bieten hat. 

Achtung: Der Handel mit Kryptowährungen birgt viele Risiken, bis hin zum Totalverlust! Nutze nur Beträge, deren Verlust du schlimmstenfalls auch verkraften kannst!

Was ist Cake DeFi?

Cake DeFi wurde 2019 von Dr. Julian Hosp und U-Zyn Chua gegründet. Der Sitz des Unternehmens liegt in Singapur. Laut eigenen Angaben beschäftigt die Firma mehr als 70 Mitarbeiter und hat bereits über 200.000 Kunden weltweit.

Das Ziel von Cake DeFi ist es, so vielen Leuten wie möglich Zugriff auf Dienstleistungen wie Lending, Liquidity Mining oder Staking zu geben. Dabei setzt der Anbieter auf eine einfache und unkomplizierte Gestaltung der Services, so dass diese auch für Einsteiger geeignet sind.

Mit Cake DeFi hast du auch ohne Vorkenntnisse oder großes Startkapital die Möglichkeit, mit deinen Kryptowährungen einen Cashflow zu generieren.

So funktioniert Cake Defi – Schritt für Schritt Anleitung

Cake Defi bietet dir die Möglichkeit, ganz einfach an Vorgängen wie Staking, Lending oder Liquidity Mining teilzunehmen. Doch wie genau läuft das Ganze jetzt im Detail? Zur Klärung dieser Frage haben wir dir auf Basis unserer Erfahrungen zu Cake DeFi eine Übersicht über den Ablauf erstellt:

  • Registrierung: Um den Service von Cake DeFi in Anspruch nehmen zu können, benötigst du zuerst einen Account auf der Webseite. Um dich zu registrieren, musst du im Menü oben rechts auf “Registrieren” klicken. Nun wirst du aufgefordert, verschiedene Informationen anzugeben und ein Passwort zu erstellen. Hast du diesen Schritt abgeschlossen, geht es weiter mit der Verifikation deines Accounts.
  • Verifikation: Nachdem du dich erfolgreich bei Cake DeFi registriert hast, musst du nun den Verifikationsprozess durchlaufen. Cake DeFi ist durch verschiedene gesetzliche Regularien zu einem Know your Costumer (KYC) Prozess verpflichtet. Im Zuge der Verifikation wirst du dazu aufgefordert, ein Bild von deinem Ausweis oder des Reisepasses vorzulegen. Zusätzlich wirst du nach einem Selfie von dir sowie einem Adressnachweis gefragt. Als Adressnachweis fungiert beispielsweise ein Kontoauszug, eine Strom- oder Gasrechnung oder eine Steuererklärung. Nachdem du alles erledigt hast, werden deine Unterlagen innerhalb von 24 Stunden geprüft und dein Account anschließend freigeschaltet. 
  • Coins einzahlen oder kaufen: Als Nächstes musst du dein Cake DeFi Konto mit einer beliebigen Kryptowährung aufladen. Um das zu bewerkstelligen, kannst du entweder bereits vorhandene Kryptowährungen an deine Cake Wallet senden oder Coins direkt via Kreditkarte oder per Überweisung auf Cake DeFi kaufen. Solltest dich dazu entschieden, Kryptowährungen direkt über Cake zu kaufen, so musst du jedoch einen weiteren Verifikationsprozess durchlaufen. 
  • Kryptowährung einer bestimmten Dienstleistung zuweisen: Sobald die ersten Coins erfolgreich auf deiner Wallet gutgeschrieben wurden, kannst du diese nun einer bestimmten Dienstleistung zuweisen. Je nach Coin steht hierfür das Liquidity Mining, Staking oder Lending zur Auswahl. Drücke dazu einfach in deiner Cake Wallet bei der entsprechenden Währung auf den Button “Zuteilen”. 
  • Tägliche Rewards erhalten: Erträge aus Staking und Liquidity Mining werden alle 12 Stunden an dich verteilt. Solltest du dich für das Lending entschieden haben, wird dir dein Guthaben nach 28 Tagen gutgeschrieben. Du kannst dabei selbst entscheiden, ob du die Erträge direkt auszahlen möchtest oder diese erneut investieren möchtest und somit vom Zinseszinseffekt profitieren kannst.
  • Guthaben auszahlen lassen: Sobald du dein Ziel in Sachen Erträge erreicht wurde, kannst du dein Guthaben ganz einfach auf eine beliebige Wallet auszahlen lassen. Gehe dazu wieder in deine Cake Wallet und wähle den auszahlen Button. Jetzt brauchst du nur noch die Adresse deiner Wallet eingeben, schon wird deine Auszahlung vorbereitet.

Alle Angebote von Cake DeFi im Überblick

Um mit deinen Kryptowährungen auf Cake DeFi* einen Cashflow zu generieren, stehen dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Momentan hast du die Wahl zwischen Staking, Lending und Liquidity Mining. Selbstverständlich kannst du die verschiedenen Angebote auch parallel zueinander nutzen. Zusätzlich gibt es auf Cake DeFi den sogenannten Freezer sowie ein VIP Programm. Auf all diese Punkte gehen wir im nun folgenden Abschnitt des Cake DeFi Tests genauer ein.


Liquidity Mining

Cake DeFi Liquidity Mining Pairs

Übersicht zu den verfügbaren Währungspaaren

Mit dem Liquidity Mining erhältst du durch die Bereitstellung von Liquidität auf einer dezentralen Börse (DEX) eine Belohnung. Hierfür werden 2 Währungspaare mit in etwa dem gleichen Wert benötigt (z.B. BTC & DFI). Bei Cake DeFi* genügt es wenn du nur eine Währung einzahlst, diese wird dann automatische in die passende Menge DFI getauscht. 

Folgende Währungspaare stehen zur Auswahl bereit:

BTC-DFI, ETH-DFI, USDT-DFI, LTC-DFI, BCH-DFI, USDC-DFI, DOGE-DFI

Die jeweiligen Renditen unterscheiden sich je nach Kryptowährung. Überlege dir daher bereits im Vorfeld, welches Währungspaar für dich die beste Option darstellt.

Deine Rendite wird zum größten Teil in DFI ausgeschüttet, jedoch auch zu einem kleinen Teil in der jeweiligen anderen Kryptowährung. Cake DeFi bietet dir zudem die Möglichkeit, deine Gewinne aus dem Liquidity Mining direkt in das Staking zu investieren, wodurch deine Rendite im Laufe der Zeit noch weiter steigt.

Staking

Übersicht Staking Dashboard auf Cake DeFi

Das Staking Dashboard auf Cake DeFi

Der Staking Service von Cake DeFi erlaubt es dir die beiden Coins DFI und Dash zu staken. Durch das Staking von Kryptowährungen erhältst du Rewards in Form von zusätzlichen Coins.

“Staking ist ein Prozess, der es ermöglicht, dass Besitzer eines bestimmten Coins Belohnungen verdienen.”

etoro.com

Die Erträge aus dem Staking von DFI belaufen sich zum Zeitraum des Cake DeFi Test auf etwa 92% pro Jahr. Dieser Wert kommt jedoch nur zustande, wenn du die Belohnungen, welche dir zugeteilt wurden, auch direkt wieder reinvestierst, andernfalls fällt die Rendite geringer aus. Cake DeFi* bietet dir die Möglichkeit, die Rewards automatisch wieder in das Staking einfließen zu lassen. Selbstverständlich kannst du diese aber auch direkt auszahlen. Die Rewards werden alle 12 Stunden auf deine Wallet ausgezahlt oder je nach Einstellung auch reinvestiert. 

Lending

Cake DeFi Erfahrungen - LendingEine weitere Möglichkeit, um mit Cake DeFi* Geld zu verdienen, ist das sogenannte Lending. Hierbei erhältst du durch das Verleihen von Kryptowährungen eine Rendite. Um die Sicherheit deiner Einlage brauchst du dir nur wenig Gedanken machen, das Geld wird nur an seriöse und regulierte Partnerunternehmen wie Sparrow oder Signum Capital verliehen, wobei die volle Summe jederzeit gedeckt und versichert ist.
Momentan ist es möglich Bitcoin, Ethereum, USDC sowie USDT zu verleihen. Die Rendite beträgt dabei in etwa 6-7% PAY. Der Gesamtbetrag der Rewards setzt sich aus der Grundrendite sowie einer Bonusrendite zusammen. Die Grundrendite ist auf alle Fälle garantiert, während die Bonusrendite von der Kursentwicklung sowie dem Verlauf der Trades abhängig ist und nur bei Erfüllung aller Ziele teilweise oder vollständig ausgezahlt wird.

Um mit dem Lending zu beginnen, müssen die Coins zuerst in einen sogenannten Pool eingezahlt werden. Dort werden diese anschließend für 28 Tage gesperrt. Nach Ablauf dieser Frist werden die Coins und Rewards wieder freigegeben. Anschließend können diese entweder abgehoben oder reinvestiert werden.


Freezer

Cake DeFi FreezerEin weiteres interessanten Angebot, welches durch Cake DeFi* bereitgestellt wird, ist der sogenannte Freezer. Im Freezer hast du die Möglichkeit, deine DFI oder DASH für einen bestimmten, von dir selbst festgelegten Zeitraum im Staking einzufrieren. In diesem Zeitfenster hast du keinen Zugriff auf die Coins, weshalb sich dieses Angebot vor allem an Personen richtet, welche auf ein längerfristiges Investment bedacht sind. Dafür, dass du die Coins für einen bestimmten Zeitraum nicht selbst nutzen kannst, erlässt dir Cake DeFi einen Teil seiner Staking gebühren, wodurch du mehr Rewards erhältst. Die Laufzeit kann im Freezer von 1 Monat bis hin zu 10 Jahren konfiguriert werden. Je länger du deine Coins hierbei im Freezer belässt, umso größer fällt der Rabatte auf die Gebühren für das Staking aus. Die Mindesteinzahlung für den Freezer beträgt 1 DFI. 

Achtung!
Einmal eingefrorene Coins bleiben für den Rest der Laufzeit gesperrt, es gibt keine Möglichkeit, diese vorzeitig auszahlen zu lassen! Die Rendite aus den Coins kann direkt ausgezahlt werden. 

Konditorei / VIP Programm

VIP Programm von Cake DeFi

Übersicht der Vorteile des VIP-Programms

Die Konditorei ist das Hauseigene VIP Programm von Cake DeFi*. Der VIP-Status basiert auf dem 3 Monatsdurchschnitts der zugewiesenen Assets und ist in mehrere Stufen unterteilt, dein Status steigt also mit deinem Verdienst. Mit einer höheren Stufe vermehren sich gleichzeitig auch die Vorteile, welche du erhältst. 

Zu den Vorteilen der verschiedenen Ränge gehört unter anderem eine VIP Telegram Gruppe, dedizierter E-Mail Support, kostenlose Abhebungen, Rabatte auf DFI & DASH, bis hin zum persönlichen Account-Manager oder Einladungen zu Firmenevents. Eine vollständige Auflistung aller Vorteile findest du hier

Anzeige

Kryptowährungen kaufen

Kryptowährungen auf Cake DeFi kaufen

Die verschiedenen Zahlungsmittel für den Kauf von Kryptowährungen

Auf Cake DeFi hast du außerdem die Möglichkeit, Bitcoins, Ethereum oder DFI direkt per Kreditkarte, Sofort oder SEPA-Überweisung zu kaufen. Die Gebühren liegen je nach Zahlungsmethode zwischen 0 und 1,99%. 

Um diesen Service allerdings in Anspruch nehmen zu können, musst du dich noch einmal beim jeweiligen Anbieter (Banxa oder Transak) verifizieren lassen.

Solltest du bereits Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum besitzen, kannst du diese auch direkt in deine Cake DeFi Wallet einzahlen und kannst diesen Schritt überspringen.

Unsere Erfahrung mit Cake DeFi

In diesem Abschnitt des Cake DeFi Test teilen wir mit dir unsere Erfahrungen, welche wir nach etwas mehr als einem Monat auf der Plattform sammeln konnten.

Zu Beginn haben wir etwa 0.038 Bitcoin auf unsere Cake DeFi Wallet eingezahlt. Dank eines Boni bei der Anmeldung, wurden uns nach der ersten Einzahlung DFI im Wert von 20$ gutgeschrieben, diese sind jedoch für einen Zeitraum von 6 Monaten im Freezer eingefroren.

Anschließend entschieden wir uns dafür, die Bitcoin in das Liquidity Mining zu stecken. Da hierfür jedoch 2 Kryptowährungen benötigt werden, damit ein Währungspaar gebildet wird, mussten wir die Hälfte der Bitcoin in DFI wechseln, was glücklicherweise automatisch möglich ist.

Folglich waren wir nun im Besitz von ca. 0,0185 BTC und 298 DFI, welche für das Liquidity Mining eingesetzt wurden. Außerdem haben wir uns dafür entschieden, die DFI Belohnungen aus dem Liquidity Mining direkt in in das Staking zu reinvestieren.

Die ersten Rewards aus dem Liquidity Mining wurden uns direkt am nächsten Tag gutgeschrieben. Seitdem belaufen sich die Erträge aus dem Liquidity Mining auf etwa 0,5 bis 0,6 DFI alle 12 Stunden. Bedingt durch die im Prozentsatz schwankenden Jahresrenditen ändert sich dieser Wert allerdings hin und wieder ein wenig.

Übersicht der Cake DeFi Wallet

Zu Testzwecken haben wir wenige Tage später einen kleinen Betrag unserer DFI auszahlen lassen, was auch ohne Probleme funktionierte. 

Besonders gut an Cake DeFi gefällt uns außerdem die einfache und einsteigerfreundliche Gestaltung des Benutzerinterface. Wir hatten bei der Nutzung der verschiedenen Produkte auf Cake DeFi nie das Gefühl, dass ein bestimmter Service unnötig kompliziert gestaltet wurde. 

Alles in allem sind wir Cake DeFi bisher überaus zugetan, was nicht zuletzt an den hohen Renditen sowie der wirklich einfachen Nutzung des Services liegt. 

Dennoch solltest du dich selbst unabhängig von den Empfehlungen anderer über den Anbieter Informieren und auf Grundlage dieser Informationen dein Investment planen. Wir empfehlen dir zudem grundsätzlich nie all deine Kryptowährungen bei demselben Anbieter zu lagern, sondern diese auf verschiedenen Wallets oder Exchanges zu verwahren.

DFI in Bitcoin oder Fiat umwandeln

Da es auf Cake DeFI bisher noch keine Möglichkeit gibt, DFI Coins in andere Kryptowährungen oder FIAT Geld zu wechseln, musst du deine DFI um für einen Tausch auf eine Exchange wie Kucoin, Bittrex oder Hobbit senden. Auf diesen Handelsplätzen lassen sich die DFI im Handumdrehen in Bitcoin oder andere Kryptowährungen tauschen. Eine Übersicht aller Handelsplätze für den DFI Coin findest du auf Coinmarketcap.

Exchanges für den DFI Coin

Auf Coinmarketcap.com findest du eine Übersicht aller Exchanges für den DFI Coin

Der Cake DeFi Kundendienst

Im Fall von auftretenden Fragen oder Problemen kannst du dich entweder direkt per Kontaktformular an den Cake DeFi Kundendienst wenden oder du greifst auf den recht umfangreichen FAQ-Katalog zurück. Zudem kannst du dich auch über Facebook, Reddit oder Telegram an die Community wenden. 

Viele Fragen werden jedoch direkt in den FAQs beantwortet. Sollte es dennoch offene Fragen geben, so antwortet der Kundendienst von Cake DeFi in der Regel innerhalb kurzer Zeit. 

Cake Defi und die Steuern

Keine Steuerberatung – Wenn es um das Thema Steuern und Kryptowährungen geht, können und dürfen wir dir keine Beratung anbieten. Suche hierfür am besten einen spezialisierten Steuerberater auf!  

In den meisten Fällen sind die Gewinne aus Kryptowährungen nach einer Haltedauer von einem Jahr steuerfrei. Das gilt aber nur dann, wenn diese auch wirklich nur auf der Wallet liegen bleiben und nicht anderweitig, etwa für Lending, Liquidity Mining oder Staking verwendet wurden. Viele Steuerberater sind der Meinung, dass sich die Haltedauer für einen steuerfreien Verkauf deiner Coins hierdurch auf 10 Jahre erhöht. 

Um dir und deinem Steuerberater das Leben etwas einfacher zu gestalten, sendet dir Cake DeFi wöchentlich und monatlich eine Übersicht aller einnahmen, welche du mit deren Services erzielt hast. Zudem hast du die Möglichkeit, im Menü unter “Transaktionen” alle bisherigen Transaktionen auf deinem Konto zu exportieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zum Cake DeFi Test

Mit Cake DeFi hast du die Möglichkeit, durch das Anlegen deiner Kryptowährungen eine hohe Rendite zu erzielen. Hierfür benötigst du werde technische Vorkenntnisse noch ein riesiges Startkapital. Auch die Rewards werden regelmäßig und vollautomatisch ausgezahlt. Trotz des insgesamt sehr guten Eindrucks der Plattform sowie ausschließlich positiver Erfahrungen mit Cake DeFi, empfehlen wir dir nicht dein gesamtes Kryptoportfolio auf einer einzelnen Plattform einzahlen, sondern nur so viel wie du bereit bist, im schlimmsten Falle

FAQ – Die häufigsten Fragen aus dem Cake DeFi Test:

Was sind die Risiken von Liquidity Mining & Lending?

Liquidity Mining:

Risiken des Liquidity Minings

Quelle: https://support.cakedefi.com/hc/de/articles/900003761626-Was-sind-die-Risiken-bei-Liquidity-Mining-

Lending:

Risiken von Lending auf Cake DeFi

Quelle: https://support.cakedefi.com/hc/de/articles/360040550531-Welche-Risiken-gibt-es-bei-Nutzung-des-Lending-Service-



Gibt es Gebühren für die Ein- und Auszahlung?

Das Einzahlen von Kryptowährungen auf Cake DeFi ist kostenlos, für die Auszahlung fällt allerdings eine je nach Kryptowährung unterschiedliche Gebühr an. 

  • Dash: 0.003 DASH
  • DeFiChain: 0.2 DFI
  • Bitcoin: 0.0005 BTC
  • Ethereum: 0.012 ETH
  • Tether: 25 USDT
  • Litecoin: 0.01 LTC
  • Dogecoin: 5 DOGE
  • Bitcoin Cash: 0.001 BCH
  • USDC: 25 USDC


Dauer von Ein- und Auszahlungen

  • Damit deine Einzahlung auf Cake DeFi angezeigt wird, muss diese je nach Coin unterschiedliche viele Bestätigungen erhalten haben. So benötigen Bitcoins 2 Bestätigungen, während es bei Ethereum 20 Bestätigungen sein müssen. Dieser Vorgang kann teilweise mehrere Stunden in Anspruch nehmen.
  • Die Auszahlung deiner Coins von Cake DeFi aus eine beliebige Wallet dauert bei je nach Betrag zwischen maximal 24 bis 72 Stunden. Oftmals wird die Auszahlung jedoch früher bearbeitet.


Welche Zahlungswege stehen für den Kauf von Kryptowährungen auf Cake DeFi bereit?

Derzeit kannst du über die Partner von Cake DeFI Kryptowährungen mit Kreditkarte, Sofort und per SEPA-Überweisung bezahlen.

Wie findest du den Artikel?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Pin It on Pinterest

Share This